«Die Geheimnisse einer gesunden Sexualität entschlüsseln: Expertentipps für junge Leute»

Sexspielzeug wird immer beliebter, um Ihr Sexualleben aufzupeppen und Ihren Aktivitäten im Schlafzimmer ein wenig mehr Vergnügen zu verleihen. Egal, ob Sie nach etwas suchen, das Sie mit einem Partner verwenden können, oder einfach nur Spaß alleine haben möchten, es gibt keinen Mangel an Optionen, wenn es um Sexspielzeug geht. Hier sind einige Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrem Sexspielzeug herausholen können.

1. Sehen Sie sich um: Bei so vielen verschiedenen Arten von Sexspielzeugen auf dem Markt kann es überwältigend sein, zu entscheiden, welches das Richtige für Sie ist. Nehmen Sie sich Zeit und lesen Sie Bewertungen und recherchieren Sie, bevor Sie einen Kauf tätigen, damit Sie eine fundierte Entscheidung darüber treffen können, was für Sie am besten funktioniert.

2. Berücksichtigen Sie das Material: Unterschiedliche Materialien bieten unterschiedliche Empfindungen. Stellen Sie also sicher, dass das von Ihnen gewählte Spielzeug aus sicheren Materialien besteht, die empfindliche Haut nicht reizen oder allergische Reaktionen hervorrufen. Silikon, TPE/TPR, ABS-Kunststoff und Glas sind allesamt eine gute Wahl, wenn es um Materialien geht, die in Sexspielzeugen verwendet werden.

3. Wählen Sie die richtige Größe: Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen gewählte Größe für beide Partner bequem ist – zu klein und es wird nicht genügend Stimulation bieten; zu groß und könnte während des Gebrauchs Unbehagen oder sogar Schmerzen verursachen.

4. Beginnen Sie langsam: Wenn Sie zum ersten Mal ein Sexspielzeug verwenden (oder auch wenn dies nicht der Fall ist!), beginnen Sie langsam mit sanften Bewegungen, bevor Sie zu intensiveren Stößen übergehen – dies hilft, Beschwerden zu vermeiden und ermöglicht es beiden Partnern sich an das Gefühl des Spielzeugs zu gewöhnen, das an ihnen verwendet wird.

5. Schmieren: Die Verwendung von Gleitmittel trägt dazu bei, das Eindringen angenehmer zu gestalten, indem zusätzliche Schmierung zwischen den Hautoberflächen hinzugefügt wird – dies hilft auch, die Reibung zu verringern, die bei längerem Gebrauch (insbesondere bei größeren Spielzeugen) zu Reizungen oder Schmerzen führen kann. Gleitmittel auf Wasserbasis sind in der Regel besser für die meisten Spielzeuge, da sie nach der anschließenden Reinigung keine Rückstände hinterlassen (wie es einige Gleitmittel auf Silikonbasis tun könnten).

6. Reinigung & Aufbewahrung: Die Reinigung Ihres Spielzeugs nach jedem Gebrauch ist unerlässlich, um zu verhindern, dass sich mit der Zeit Bakterien darauf ansammeln – mit warmem Wasser und milder Seife sollte es ausreichen! Achten Sie auch darauf, sie an einem kühlen, trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung zu lagern, da extreme Temperaturen bestimmte Materialien (z. B. Silikon) bei längerer Einwirkung beschädigen können.

Mit freundlichen Grüße,

TasteOfLove

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.